Feuchttücher selber machen

 

Selbst gemachte Feuchttücher, sind die perfekte und für mich persöhlicheindeutig die bessere Alternative zu den handelsüblichen Feuchttüchern, die leider oftmals mit Parfüm oder andere Inhaltsstoffen hergestellt werden, die weder der Natur noch der Haut des Babys gut tun.

Die selbst gemachten Feuchtücher sind praktisch, immer einsatzbereit und überall zu nutzen, sogar unterwegs, ganz ohne Wasser. Wie das geht? Das zeige ich euch gleich. Denn es ist es ganz einfach die Feuchtücher selber zu machen und es wird auch nicht viel dafür gebraucht;)

Man nimmt einfach einen Stapel Reinigungstücher (mit 60 Stück kommt man locker bis zur nächsten Windelwäsche aus) Handwarmes, abgekochtes Wasser, eine kleine Sprühflasche, eine Schüssel oder eine wasserdichte Dose (zB LOCK und LOCK), je nach Wunsch ;) Und ein Teelöffel Babyöl.

Nun brauchst du das Babyöl nur noch in die mit bereits abgekochten und abgekühlten Wasser befüllten Schale/Dose geben, das Reinigungstuch darin befeuchten und die beschmutze Hautfläche damit abwischen. Im Anschluss kann das Reinigungstuch ganz einfach mit in die Windelwäsche und ist bald wieder einsatzbereit :)

Für unterwegs

gibst du einfach einen Teelöffel (ca 4ml) Öl in eine Sprühflasche, füllst sie mit Wasser auf und hast so immer die perfekte Waschlotion zur Hand. Ganz einfach den Babypopo damit besprühen oder Ein paar Sprühstöße auf das Reinigungstuch geben, abwischen, fertig. Alles ohne Wasser zur Hand zu haben;)